///fh c-tv steht für das Ausbildungsfernsehen der Fachhochschule St. Pölten. Es versteht sich als Labor für TV-Formate und Experimente mit dem Medium Fernsehen.

Das Projekt – und die Produktion von TV-Content – wurde im Herbst 2006 mit einer e-Delphi-Studie und einer zweistündigen Lehrveranstaltung im Studiengang Medientechnik gestartet. Sendestart für das Programm war der 8. Mai 2007. Seither wurden unter dem Titel c-tv monatlich zunächst 30 Minuten, ab Februar 2009 45 Minuten und mittlerweile wieder 30 Minuten produziert und programmiert.

Das Programm besteht aus narrativen und experimentellen Videos, Clips und Animationen, Musikvideos, VJ, EB- und Studioproduktionen und wird auch zu verschiedenen Festivals und Screening Reihen geladen: (u. a. Sichuan TV Festival, Crossing Europe, Austrian Film Festival, Kino am Dom, Cinema Paradiso, Frameout, Museumsquartier, CINEMA NEXT, …).

c-tv ist über OKTO im UPC Telekabel, auf A1 und über DVB-T2 sowie als Livestream auf www.okto.tv empfangbar. Einen Tag nach der Erstausstrahlung ist die aktuelle Sendung auch auf der c-tv Website on Demand verfügbar.
Seit 2010 gibt es für c-tv einmal im Quartal (jeweils 45 Minuten) auch regelmässige Sendeplätze im Österreichfenster von ARD-alpha (ehem. BR-Alpha) und ORF III (Die lange Nacht des Kurzen Films, Digital Shorts). Auf ORF III wird seit 2016 eine ausführliche Zusammenfassung der jährlichen c-tv Konferenz gesendet.

Die Beiträge stammen aus Produktionen des c-tv Teams, sowie aus Produktionen, die – innerhalb und ausserhalb der Lehre – von Studierenden in den Studiengängen Medientechnik und Digitale Medienproduktion entstanden sind.
c-tv steht Beiträgen und neuen Formatideen offen.

Rosa von Suess
Leiterin des Ausbildungsfernsehens

c-tv finden sie auch auf Facebook: www.facebook.com/campusfernsehen

Kooperationspartner

filmladen

Österreichischer Jounalistinnenkonkress

EU XXL

Central Garden

digitalks

Cinema Paradiso

Upgrade International

Symposium Lindabrunn

Public Art

Festspielhaus St. Pölten

Kultur Niederösterreich

EU XXL Film Forum for European Film

Okto

Modepalast

Landesmusuem Niederösterreich

ORF III

artmagazine

Tricky Women

frameout

CINEMA NEXT

Donaufestival