Presse

c-tv Konferenz 2016 @ FKT

Ein Nachbericht zur c-tv Konferenz 2006 erschien in der Juni-Ausgabe der FKT - Fachzeitschrift für Fernsehen, Film und elektronische Medien.

FKT Artikel

Von Virtual Reality bis zu 3D-Projektionen

Nachbericht zur achten c-tv Konferenz an der FH St. Pölten

Die c-tv Konferenz an der Fachhochschule St. Pölten war auch heuer wieder ein Fixtermin für zahlreiche Filmschaffende, Medienfachleute, Studierende, Branchenexpertinnen und -experten sowie Interessierte: Rund 200 Gäste nutzten die Fernsehtagung, um sich mit internationalen Fachleuten auszutauschen und sich in zahlreichen Vorträgen und Workshops über aktuelle Trends in der Bewegtbildproduktion zu informieren. Zu den hochkarätigen Vortragenden zählten unter anderem der Tech-Entwickler und Filmemacher Martin Reinhart, Content-Marketing-Experte George Nimeh oder Kim Majkut, Regisseurin und Entwicklerin von Virtual-Reality-Inhalten. Diskutiert wurde diesmal unter dem Titel "Head of Content: Immersive, branded, high graded". "ProgrammveranstalterInnen müssen künftig ihr Angebot multidimensionaler gestalten", so Rosa von Suess, Leiterin der Forschungsgruppe Media Creation und des Ausbildungsfernsehen c-tv. "Sie finden sich in einem Spannungsfeld zwischen der Wahrung ihrer Kernkompetenz im (Qualitäts-)journalismus und den neuen Formen der Content-Erstellung, von branded bis hin zu user-generierten Inhalten. Dank guter Rechnerleistungen kann ich meine Zielgruppe heute mittels Datenbrille oder einer Smartphonehalterung, die mit Linsen ausgestattet ist, in Krisengebiete oder in die Stratosphäre schicken oder sie als Akteurinnen und Akteure in einer virtuellen Realität mit 360-Grad-Realbild oder computergenerierten Bildern Erfahrungen machen lassen."

Pressemeldung c-tv Konferenz 2016

Bewegtbild und Multi Device Strategien

6. c-tv Konferenz an der Fachhochschule St. Pölten

Bei der mittlerweile 6. c-tv-Konferenz zum Thema Bewegtbild trafen sich am 29. April 2014 internationale ExpertInnen an der FH St. Pölten, um einen Blick in die Zukunft von interaktiven und transmedialen Bewegtbildproduktionen zu werfen und um neue Perspektiven zu diskutieren.  Hochkarätige internationale FormatentwicklerInnen gewährten Einblick in interaktive und transmediale Erzählarten rund ums Bewegtbild. Sie alle integrierten Social Media und die damit einhergehende NutzerInnen-Aktivität und enthoben gängige Fernsehformate ihrer gewohnten Struktur. Mit insgesamt zehn Vorträgen zu ProduzentInnenstrategien, transmedialem Erzählen und crossmedialer Bewegtbildverwertung vor rechtlichem Hintergrund, bot die Konferenz hochaktuelles und innovatives rund um neue Bewegtbildformate.

Pressespiegel c-tv Konferenz 2014

Eine Konferenz als Fernsehsendung

Fachtagungen zur „Unterhaltungsproduktion als Beruf“
Am 29. und 30. April widmeten sich zwei internationale Veranstaltungen an der FH St. Pölten den Berufsbildern in der Unterhaltungsindustrie: die 5. c-tv-Konferenz "Arbeiten für das Fernsehen 2013" und der Workshop "Unterhaltungsproduktion als Beruf". Diskutiert wurde unter anderem über prekäre Beschäftigungsverhältnisse, Karriereverläufe, fehlendes Sendungsbewusstsein, die Zukunft der Prime Time und darüber, ob das Fernsehen tot ist.

Pressespiegel c-tv Konferenz 2013

Wissenschaft und Praxis ideal vereint

Die Fachhochschule St. Pölten steht für qualitätsvolle Hochschulausbildung, Praxisbezug und Internationalität. Der moderne Campus mitten in der Stadt bietet alles, was das Studienherz begehrt.

Die Presse.com / Bildung

Eine lange Nacht der kurzen Filme

Eine Glühbirne als Hauptdarsteller: Das ist eine der Überraschungen, die in der Nacht von Samstag (ab 22:45 Uhr) auf Sonntag (bis 4:45 Uhr) auf TW1 auf interessiertes Fernsehpublikum warten. 50 Kurzfilm-Produktionen teilen sich die sechs Stunden Sendezeit.

OÖNachrichten.at

TW1 Digital Shorts – Die lange Nacht des kurzen Films

TW1 setzt die Programmnacht von 28. und 29. August ganz ins Zeichen des österreichischen Kurzfilms und bietet heimischen Nachwuchsfilmkünstlern eine Bühne für ihre Produktionen.

TW1 Digital Shorts